Tag der Architektur

Wie jedes Jahr am letzten Junisonntag, lädt die Brandenburgische Architektenkammer am 27. Juni 2021 zum bundesweiten Tag der Architektur. 60 aktuelle Gebäude und Freianlagen im Bundesland  werden bei Führungen von 13 bis 18 Uhr vorgestellt.

Unter den zu besichtigenden Projekten finden sich auffällig viele, die die Besonderheiten des Ortes, den Respekt vor dem Bestand und das Bedürfnis nach Gemeinschaft thematisieren. Von 2016-2020 wurden die beiden barocken Fachwerkhäuser Hoher Steinweg 17+18, vermutliches Baujahr 1695, komplett saniert und mit einem hofseitigen Anbau versehen zum Museum der Stadt Angermünde und zur Touristinformation ausgebaut. Damit wurde ein stadtgeschichtlich bedeutsamer Ort wiederhergestellt. Seit Mitte des 19. Jh. befand sich hier eine Gastwirtschaft und in einem hofseitigen Anbau das erste Kino der Stadt Angermünde. 1989 an eine Erbengemeinschaft rückübertragen erwarb die Stadt 2010 die beiden, schwer vom Echten Hausschwamm geschädigten Gebäude.

Während die beiden Vorderhäuser in ihrer kleinteiligen Fachwerkstruktur saniert wurden, nimmt der Neubau das Foyer, die Ehm-Welk-Bibliothek, Werkstatt- und Depotbereiche des Museums und alle Haustechnikräume auf und sichert die vertikale und horizontale Erschließung der Funktionsbereiche. Herr Beckert, der Architekt des Bauvorhabens stellt in Führungen 13:00, 15:00 und 17:00 Uhr den Interessierten die Gebäude vor, wobei der Schwerpunkt auf den Planungsgedanken und die bauliche Umsetzung gelegt ist

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

© [current_year] [site_title]
Scroll to Top